Ehegattenerbrecht

   

Als Ehegatte haben Sie ein gesetzliches Erbrecht. Jedoch muss die Ehe zum Zeitpunkt des Todes Ihres Ehegatten noch bestehen. Ist zum Todeszeitpunkt bereits ein Scheidungsantrag eines Ehegatten bei Gericht eingereicht oder die Zustimmung zur Scheidung gegenüber dem Familiengericht erklärt, dann besteht für den überlebenden Ehegatten kein gesetzliches Erbrecht mehr.

Der Ehegatte erbt neben Verwandten der 1. Ordnung ¼, neben Verwandten der 2. Ordnung oder neben Großeltern zu ½.

Leben die Ehegatten im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft (kein Ehevertrag o.Ä.), erhöht sich die Quote des Ehegatten um ¼. 

Gegenüber allen sonstigen Verwandten des Erblassers erbt der überlebende Ehegatte den gesamten Nachlass.